Ausflugstipps

Die Toskana erwartet Sie mit einer Mischung aus mediterranem Flair und bezaubernden Orten und Städten. Unzählige Olivenbäume, Zypressen und Weinreben sind typisch für die Region.

Bischofssitz Cortona

Ein kulturelles Highlight in der direkten Umgebung ist die italienische Stadt Cortona. Lange vor Christi Geburt wurde der Bischofssitz gegründet und als Wohnort bereits von den Etruskern geschätzt. Von einer beeindruckenden Stadtmauer eingerahmt liegt Cortona am Hang des Monte Sant’Egidio. Die Hanglage verleiht der Stadt eine besondere Atmosphere, kaum eine Gasse, Straße oder ein Platz ist ebenerdig.
Die toskanische Stadt bietet einen atemberaubenden Ausblick über das Val di Chiana. Eine Wanderung entlang der 3 km langen Stadtmauer ist ein besonderes Erlebnis.
Hauptsehenswürdigkeit ist die Kirche San Francesco, eine Franziskanerkirche im Herzen der Stadt. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Rathaus und die Renaissance-Kirche Madonna del Calcinaio.

Auf der Via Nazionale und den vielen kleinen Gassen befinden sich einige Restaurants, Cafés und zahlreiche Boutiquen und Geschäfte. Dominiert wird der Ortskern von Cortona aber von der Piazza della Repubblica, eingerahmt vom Palazzo Communale und Palazzo del Popolo.

Von La SaRu aus erreichbar:

10 Autominuten nach Cortona

Veranstaltungen:

Bei der Sagra della Bistecca (Steakfestival) an Ferragosto, dem 15. August, dreht sich in Cortona alljährlich alles um das Steak des Chiana-Rindes. Das Fest zu Ehren des hervorragenden Bistecca alla Fiorentina zieht Einheimische sowie zahlreiche Gäste an.

Das Fest der Bogenschützen wird in Cortona Ende Mai veranstaltet. In historische Gewänder gehüllt treten die auserwählten Vertreter der Stadtteile gegeneinander an. http://www.giostraarchidado.com

Le Celle

Franziskanerkloster in Le Celle

Den kleinen Abstecher sollte man unbedingt einplanen, wenn man schon einmal in der Gegend von Cortona ist. Eine schmale Straße windet sich abwärts und führt direkt zum Kloster. Die Klosteranlage beeindruckt durch seine Lage am Rande eines Gebirgsbaches inmitten scheinbar unberührter Natur. Seine Gründung geht auf Franz von Assisi zurück, und auch 800 Jahre später beeindruckt die Anlage die Besucher. Aus dem Franziskaner wurde vor langer Zeit ein Kapuzinerkloster, das aus mehreren aneinandergereihten Gebäuden besteht, die sich scheinbar an den Berg klammern. Sehr ruhig. Sehr sehenswert.

Von La SaRu aus erreichbar:

15 Autominuten nach le Celle

Lago Trasimeno

Lago Trasimeno in Umbrien

Malerische Orte, unberührte Natur und kulinarische Genüsse: Der Lago Trasimeno in Umbrien ist der viertgrößte See Italiens und vom Massentorismus noch relativ verschont. Nur bis zu 7 m tief und mit zahlreichen Badebuchten lädt der See umgeben von bis zu 600 m hohen Bergen zum Entspannen ein. Auch einen Besuch wert sind die um den See liegenden Orte Castiglione del Lago, Sant Arcangelo und Castel Rigone.
Auch Naturliebhaber können auf den zahlreichen Wildwanderpfaden den Nationalpark Lago Trasimeno erkunden.
Der Fischfang gehört bis heute zu den Haupteinahmequellen, überall können Sie hier frischen Fisch genießen. Auch Pastagerichte mit frischem Trüffel, welcher in den Eichenwäldern Umbriens wächst, sollte man unbedingt probieren.

Ein Ausflug zur Isola Maggiore ist ein Muss. Von verschiedenen Orten am See aus bringen kleine Fähren Reisende täglich auf die autofreie Insel. Die Insel lädt zum wandern und baden ein, man findet zwei kleine Dorfkirchen und kann die Villa Isabella (im 14. Jahrhundert als Kloster erbaut und gegen Ende des 19. Jahrhunderts restauriert und der Geliebten des Bauherrn gewidmet) bewundern.

Von La SaRu aus erreichbar:

30 Autominuten zum Lago Trasimeno

Arezzo

Arezzo, die viertgrößte Stadt in der Toskana

Viele Patrizierhäuser und mittelalterlicher Kaufherrenpaläste locken jedes Jahr Reisende in die Stadt.
Ein Juwel der mittelalterlicher Kultur und Architektur lädt zu einer Zeitreise in die Ära der Etrusker und Medicis sowie der Hochblüte von Kunst und Handwerk ein. Auch heute noch ist Arezzo das Zentrum der italienischen Schmuckherstellung, monatlich werden hier rund 10.000 kg Gold verarbeitet. Aber auch die Kirchen und vor allen Dingen der Dom von Arezzo mit den beeindruckenden großen Glasgemälden sind äußerst sehenswert

Von La SaRu aus erreichbar:

40 Autominuten nach Arrezzo

Veranstaltungen:

Der Fiera dell‘ antiquariato di Arezzo ist der größte Antikmarkt in Italien jedes 1. Wochenende im Monat. http://www.fieraantiquaria.org/

Einmal im Jahr findet das „Giostra del Saracino“ statt (Samstag 22. Juni 2019) ein historisches Pferderennen mit Reitern in prachtvollen mittelalterlichen Kostümen, für das die Kulisse von Arezzo wie geschaffen ist. http://giostradelsaracinoarezzo.it

Perugia

Perugia, eine der schönsten Städte Umbriens

Perugia ist die größte und auch eine der schönsten Städte Umbriens. Von der Altstadt, auf einem hohen Hügel gelegen, hat man einen fantastischen Ausblick auf die Gipfel des Appeningebirges, die umliegenden Dörfer und den Trasimenischen See.
Das Herz von Perugia ist die Piazza Grande, auf der der mittelalterliche Brunnen Fontana Maggiore steht. Unmittelbar daneben findet man den prachtvollen Palazzo dei Priori, in dem man die Gemäldesammlung der Nationalgalerie Umbriens bewundern kann.
Wer die historische Altstadt Perugias erkunden will, findet im Süden der Stadt lange Rolltreppen, welche durch die unterirdischen Gewölbe der Rocca Paolina fahren und direkt an die beliebte Flaniermeile, den Corso Vannucci, enden. Viele kleine Boutiquen aber auch bekannte Label und traditionelle Cafés ketten sich hier aneinander und laden zum Shoppen und Einkehren ein.

Ruhiger geht es in den kleinen engen Gassen zu: Kleine Geschäfte verkaufen lokale Spezialitäten und einladende Trattorien bieten allerlei Kulinarisches.
Eine Verführung ist die baci perugina, eine mit Nuss gefüllte Schokoladenpraline und ein beliebtes Mitbringsel aus Perugia.

Von La SaRu aus erreichbar:

50 Autominuten nach Perugia

Veranstaltungen:

Perugia ist auch Schauplatz des Umbria Jazz, eines der größten und weltweit bekanntesten Jazz-Festivals auf dem jedes Jahr national und internationale Jazz- und Bluesgrößen auftreten. Das zehntägige Festival findet seit 1973 jährlich Anfang Juli statt.  http://www.umbriajazz.com/

Die Eurochocolate, eine der populärsten europäischen Veranstaltungen zum Thema Schokolade, findet jährlich im Oktober statt. https://www.eurochocolate.net/perugia/

Assisi

Assisi, UNESCO Weltkulturerbe

Ganz in der Nähe von Perugia liegt Assisi,bekannt durch den hl. Franziskus und auch der hl. Clara. Die Basilica San Francesco ist seit jeher Anziehungspunkt für Reisende. Im Jahr 2000 wurde Assisi aufgrund des gut erhaltenen historischen Stadtkerns und der Ringmauer von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Dies verspricht viel Architektur, Kultur und Geschichte, aber auch Bummeln und Shopping kommen nicht zu kurz.
Die römischen Wurzeln der Stadt kann man im nahezu vollständig erhaltenen Forum, Amphitheater oder im Tempel der Göttin Minerva (Göttin der Weisheit) entdecken.

Besonderes Interesse weckt Assisi bei Profi- und Hobby-Fotografen. Die warmen Farben des Sandsteines und das sich ständig wechselndes Licht bei Sonnenauf- und Sonnenuntergang, scheinen Assisi leuchten zu lassen.

Von La SaRu aus erreichbar:

60 Autominuten nach Assisi

Veranstaltungen:

Im April findet in der Piazza del Comune der Mostra Mercato Nazionale dell’Antiquariato (Nationalmarkt des Antiquariats) statt, der für die Qualität und die Vielzahl der ausgestellten Stücken großes Ansehen genießt.

In der ersten Maiwoche, am Donnerstag, Freitag und Samstag finden die Feierlichkeiten des Calendimaggio statt. Die Stadt wird in eine mittelalterliches Dorf verwandelt. Rittern und Damen spazieren entlang der mit Blumen und Flaggen dekorierten Straßen. Es finden Theateraufführungen, Konzerte, Tänze, Bogen- und Fahnenschwängern-Wettbewerbe statt, in denen die zwei antike Stadtviertel Parte de Sopra und Parte de Sotto gegeneinander antreten. https://www.calendimaggiodiassisi.com

Pienza

Pienza, die Renaissancestadt

Im 15. Jahrhundert plante Papst Pius II die nach ihm benannt Ortschaft als Idealstadt im Renaissancestil.
Um vier Prachtbauten im Zentrum des geometrisch angelegten Grundrisses entstand der Hauptplatz, die Piazza Comunale. Sternförmig führen mehrere Straßen auf die Piazza zu, auf die Hauptbauten entstanden dabei einzigartige Perspektiven. Der Travertin-Brunnen auf der Piazza, mit einer Widmung an Pius II ist ein besonderer Blickfang.
Pienza lockt aber auch kulinarische Besucher an. Berühmt ist Pienza für den in der Gegend hergestellten Pecorino Toscano (Schafskäse).

Von La SaRu aus erreichbar:

55 Autominuten nach Pienza

Veranstaltungen:

Anfang September feiert man das Fest Fiera del Cacio auf der Piazza Comunale, bei dem die ganze Die Vielfalt der unterschiedlichen Pecorino -Sorten wird präsentiert – probieren erwünscht.

Restauranttipp:

Toskanische Hausmannskost „keine Pizza, Pasta, Coca und kein W-LAN“ (Reservierung empfohlen) Piazza di Spagna, 1, 53026 Pienza SI, Italien, +39 0578 749092

Montepulciano

Montepulciano in der Region Siena

Montepulciano ist eine kleine Stadt in der Region Siena. Sie liegt außerhalb der typischen Touristenzentren und ist ein charmantes und zugleich beeindruckendes Urlaubsziel. Montepulciano wurde auf einem Hügel erbaut und ist geprägt von historischen Bauten und einem ansprechenden Stadtbild. Bei einem Spaziergang durch die Stadt lassen sich romantische Gassen und urige Restaurants entdecken.Der Ort, an dem sich in Montepulciano fast alles abspielt, ist die Altstadt. Teilweise stammen die Gebäude der Altstadt aus dem 13. und 14. Jahrhundert. Der Palazzo Pubblico beispielsweise mutet an wie aus einer anderen Welt. Beeindruckend ist auch die Madonna di San Biagio. Die Kirche wurde von Antonio de Sangallo entworfen und hat eine große Rundkuppel.
Drehort der Twilight-Saga Episode New Moon.

Von La SaRu aus erreichbar:

40 Autominuten nach Montepulciano

Veranstaltungen:

Ein Wettkampf der acht Stadtteile, bei dem Weinfässer den Berg hoch gerollt werden müssen; er findet jedes Jahr am letzten Sonntag im August statt. http://www.braviodellebotti.com/

Montalcino

Montalcino

Das kleine Montalcino mit seinen gut 5.000 Einwohnern ist vor allem wegen seines Weines weltberühmt. Die kleinen und engen Gassen des Zentrums verleihen der beschaulichen Stadt einen mittelalterlichen Charme. Es lohnt sich der Besuch der imposanten Festung, von dort hat mein einen herrlichen Ausblick auf Montalcino und die Weinbaugebiete.

Von La SaRu aus erreichbar:

60 Autominuten nach Montalcino

Veranstaltungen:

Farbenfroh und spannend ist das ‚Drosselfest‘, das seit 1958 jährlich am letzten Sonntag im Oktober gefeiert wird. Es ist ein folkloristischer Wettkampf zwischen den vier Stadtteilen des Ortskerns (Borghetto, Pianello, Ruga und Travaglio, der in Form eines Bogenschießens ausgetragen wird und die Jagdsaison eröffnet. Am Beginn steht ein historischer Umzug zur Fortezza, dem Ort des Wettkampfs.

Florenz

Florenz

Zu Florenz muss man wohl nicht viel sagen (-:

Von La SaRu aus erreichbar:

1 Stunde und 38 Autominuten nach Florenz

regelmäßiger Bahnverkehr von Cortona. online ticket